Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Maler Wind
  • Raiffeisen
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • snowflake productions gmbh
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
31.10.2017

Gute Wochen-Bilanz fürs D1: 2 Spiele – 2 Siege

Am letzten Donnerstag bestritt das D1 die zweite Runde im CH-Cup: Ein „Spitzenduell“, denn der Gegner Neuenkirch hatte sich als direkter Konkurrent in der Meisterschaft aus den ersten 2 Spielen ebenfalls 6 Punkt erspielt und belegte damit knapp vor Kanti den 1. Tabellenrang.

Wir erwischten nicht den besten Start und zeigten eine durchzogene Leistung im ersten Satz. Am Service machten wir viele Fehler und auch die Annahme konnten wir noch nicht stabil stellen. Doch auch Neuenkirch machte einige Fehler und so kamen wir immer besser ins Spiel und holten uns den 1. Satz mit 25:19. Im 2. Satz wieder das gleiche Problem: Wir konnten keinen Spielfluss entwickeln, da wir uns durch Eigenfehler immer wieder selbst aus dem Spiel nahmen. Schliesslich sorgten einige Wechsel für neuen Schwung und plötzlich klappte es immer besser im Aufbau. Wir konnten vermehrt im Sideout auch durch die Mitte punkten und mehr Variantenreichtum im Angriff zeigen. Gegen Ende hatten wir nochmals einen kleinen Durchhänger und gewannen diesen Satz dennoch 25:23. Im dritten Satz fanden wir schliesslich gleich zu Beginn einen guten Spielrhythmus und konnten uns mit einem guten Polster von Neuenkirch absetzen. Dies erlaubte uns gegen Satzende sogar noch einmal zu wechseln, so dass alle Spielerinnen unseres Kaders eine Einsatzzeit erhielten. Das letzte Satzresultat hiess dann 25:22 und der Matchball wurde uns - symbolisch für den Spielverlauf - durch einen Eigenfehler von Neuenkirch geschenkt. Wir holten uns damit auf Blatt einen klaren dennoch glanzlosen 3:0 Sieg.

Am Samstag reisten wir nach Aesch (BL) und mussten uns zuerst Mal an die kleine und vor allem tiefe Halle gewöhnen. Aesch setzte uns von Beginn weg mit starken Services unter Druck. Durch die Schwierigkeiten in der Annahme konnten wir unsere Mittelangreiferinnen nicht einsetzen - unser Spiel war zu einseitig. So zeigte sich ein ähnliches Bild wie schon am Cup-Match und wir hatten wiederum eine viel zu hohe Eigenfehlerquote. Trotz einer Aufholjagd Ende Satzes verloren wir 21:25. Zu Beginn des 2. Satzes waren wir dann am Tiefpunkt das Matches angelagt. Es wollte uns einfach gar nichts mehr gelingen und die Verzweiflung war auf den Gesichtern deutlich abzulesen. Moritz nahm schliesslich ein Teamout und machte uns klar, dass wir viel mehr Kampfgeist und Entschlossenheit zeigen müssten, wenn wir dieses Spiel noch drehen wollten. Die Ansprache zeigte Wirkung und mit jedem Ball fanden wir besser zurück ins Spiel. So konnten wir mehrere lange Rallys für uns entscheiden und zum ersten Mal den Spiess umdrehen. Der Bann war gebrochen. Wir vermochten mit mehreren Serviceserien viele direkte Punkte auf unser Konto verbuchen und lieferten auch am Block immer bessere Arbeit. So gewannen wir den 3. Satz 25:19. Jetzt galt es diesen Lauf fortzusetzen und weiterhin mutig aufzuspielen. Wir lieferten uns einen harten Fight und zeigten besonders in der Moneytime, dass wir diesen Sieg heimholen wollten. Mit einigen Blocks und nun stabilem Service holten wir uns den wichtigen 4. Satz mit 28:26. Im 5. Satz konnten wir uns wiederum dank dem Service eine sehr gute Ausgangslage schaffen und wechselten die Seite beim Spielstand 8:3. Doch Aesch hatte noch nicht aufgegeben und kämpfte sich mit druckvollem Angriff über die Aussenpositionen zurück ins Spiel. Doch diesen Satz wollten wir uns nicht mehr abnehmen lassen. Mit vereinten Kräften und vollem Einsatz gewann wir dieses von Höhen und Tiefen durchzogene Spiel schliesslich 15:13. Noch nie haben wir uns so sehr über einen Sieg gefreut!

Copyright © 2015 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.